Home Neuigkeiten Händler Download Impressum Kontakt
   


 
Eine Methode zur Brandbekämpfung ist das Löschen mit "entspanntem Wasser , auch bekannt als "Netzwasser" , d. h. Wasser mit einer stark verringerten Oberflächenspannung. Dies bringt zum einen den Vorteil mit sich, dass das Löschwasser besser in brennende Materialien wie Holz oder organischem Brandgut eindringen kann und somit einen noch besseren Kühleffekt nach sich zieht.

Ein Netzmittel ist ein Zusatz zum Löschwasser für die Herabsetzung der Oberflächenspannung des Wassers. Die fertige Mischung wird "Netzwasser" genannt. Als Netzmittel wird normalerweise Schaummittel verwendet, es wird dann lediglich niedriger dosiert und keine Luft zugemischt. Übliches Mehrbereichsschaummittel, das zur Schaumerzeugung mit 3 % zugemischt wird, kann z. B. bereits in einem Bereich von ca. 0,5 % - 1 % als Netzmittel eingesetzt werden.

In jüngster Zeit setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, daß durch den Einsatz von Netzmittel auch Brände in Gebäuden, für die früher reines Wasser verwendet wurde, effizienter bekämpft werden können. Geschulte
Strahlrohrführer vorausgesetzt, lassen sich Löschwasserschäden durch abfließendes Löschwasser vermindern, da das Wasser besser in das Brandgut eindringt und nicht aufgrund der Oberflächenspannung hauptsächlich abfließt.
 
Schaum-Equipment
▼ Netzmittel-Equipment
     Netzmittelhandrohr
     Fast foam
     Netzmittelbackpack
     Around-the-pump
► Gel-Equipment
► Dekontamination
► Backpacks
► Zumischer
► Düsen
Zubehör
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Copyright 2012 © Brandschutzservice Gorski